Aktuelles


Herzlich Willkommen im Tierpark Suhl!

Aus dem einstigen Wildgehege im idyllischen Wiesental der Suhler Schweiz entstand durch viele fleißige Helfer und zahlreicher ehemaliger Betriebe der Region unser heutiger Tierpark.
In all den Jahren hat sich der Tierpark zu einem beliebten Ausflugsziel der Suhler und zahlreicher Gäste entwickelt.

Wir haben uns auf die Haltung und Zucht von europäischen Haus- und Wildtieren, die vom Aussterben bedroht sind, spezialisiert. Ungefähr 500 Tiere in 100 Arten haben bei uns ein Zuhause gefunden.

Tierparkkalender 2019

Kalender 2019 -1 SmallTierparkkalender 2019

Er ist da!!! Der Tierparkkalender 2019 als Eröffnung für das Jubiläumsjahr 50 Jahre Tierpark!
Erhältlich ist er an der Tierparkkasse und in der Touristinfo Suhl für 8,50 €. Der gesamte Erlös geht über den Förderverein zurück an den Tierpark!
Es sind wieder wirklicher Hingucker im Kalender, der diesmal im A3-Format aufgeleget wurde. Dir Fotos wurden aus den Einsendungen zur Fotoausstellung Wildlife Tierpark Suhl ausgewählt.
Der Kalender kann auch per mail auf Rechnung bestellt werden, allerdings müssen wir dann 4,60 € Porto berechnen. Also holt Euch den Tierparkkalender für die eigenen 4 Wände oder als tolles Weihnachtsgeschenk für Familie, Freunde oder Geschäftspartner!

Kalender 2019 -3 Small

Kalender 2019 -2 Small

 

Zootier des Jahres 2018

Aufkleber Zootier des Jahres 2018Das „Zootier des Jahres 2018" ist die Scharnierschildkröte!

Einige asiatische Schildkrötenarten sind im Freiland bereits ausgerottet oder nur noch in geringen Beständen vorhanden. Dieses Schicksal teilen auch die Vertreter der Gattung der Scharnierschildkröten (Cuora spp.), zu der 13 Arten zählen. Vor allem der Lebensraumverlust, besonders aber der exzessive Handel als Nahrungsmittel oder als vermeintliche Medizin macht den Beständen der Scharnierschildkröten sehr zu schaffen.

Um auf die Gefährdung dieser Schildkrötenarten aufmerksam zu machen, wählte die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) die Scharnierschildkröte zum „Zootier des Jahres 2018". Dadurch werden die Nachzuchtbemühungen in Zoologischen Gärten und Schutzprojekte in den südostasiatischen Ursprungsländern zum Fortbestand besonders betroffener Arten unterstützt. In Zusammenarbeit mit der „Deutschen Tierpark-Gesellschaft e.V." (DTG), dem „Verband der Zoologischen Gärten e.V." (VdZ) und der „Gemeinschaft der Zooförderer e.V." (GDZ) werben die teilnehmenden Zoos, Zoo-Freundeskreise, Naturschutzorganisationen und andere Partner verbandsübergreifend für den Erhalt dieser gefährdeten Tierarten. Vor allem aber sammeln sie Geld um mit konkreten Maßnahmen zum Erhalt dieser Schildkröten beizutragen.

Bei der Wahl zum jeweiligen „Zootier des Jahres" berücksichtigt die ZGAP Tierarten, deren Bedrohung bisher nicht im Fokus der Öffentlichkeit steht. Schon mehrfach wurden Arten unbeachtet ausgerottet – einfach, weil das Wissen über sie nicht ausreichend war oder weil die dringende Notwendigkeit, sich für ihren Erhalt einzusetzen nicht genug Anklang in Naturschutzkreisen und in den Medien fand. Das soll sich mit der Ernennung zum „Zootier des Jahres 2018" für die Scharnierschildkröten ändern.

Die Kampagne „Zootier des Jahres" hat das Ziel, die Artenschutzarbeit der Zoos mit den Bemühungen von Projektteams vor Ort zu vereinen, um so die Ausrottung der im Fokus stehenden bedrohten Arten möglichst effektiv zu verhindern. Ohne den Einsatz vieler Zoos und Tierparks, als treibende Kraft der Erhaltungszuchten und wichtige Bildungsorte mit Millionen von Besuchern jährlich, wäre das Überleben vieler Tierarten nicht möglich. Wichtige Beispiele zeugen vom Erfolg, den die Zoos auf dem Gebiet des Artenschutzes bereits erzielten: mehr als 50 Tierarten waren in der Natur ausgerottet und konnten in Menschenhand gerettet werden.

Weiterlesen...